Gas-Grills


Endlich Sommer und die Grill­saison kann beginnen. Dieser Satz gilt heute nicht mehr unein­ge­schränkt, da das Grillen heute eigentlich keine Jahreszeit mehr kennt.

Doch glücklich ist der, der im Herbst oder Winter einen Gas-​​Grill zur Hand hat und mal „schnell“ etwas auf dem Grill zubereiten kann ohne erst langwierig die Kohle anzünden zu müssen.

Der moderne Gas-​​Grill ist praktisch sofort einsetzbar und deshalb hat er wahrscheinlich auch in den letzten Jahren deutlich an Beliebtheit gewonnen.

Er bietet eine große Bandbreite. Vom saftigen Rinder­steak über leckere Fisch– und Gemüse­va­ria­tionen bis hin zum ganzen Hähnchen lässt sich alles unkom­pli­ziert zubereiten.

In der Regel ist die Anschaffung meist etwas teurer als die eines vergleich­baren Holzkohle-​​Grills.

Auch das Gas ist effektiv billiger als die Holzkohle, aber das ist nicht das Haupt­ar­gument für die Anschaffung eines Gas-​​Grills.

In den letzten Jahren waren die Hersteller sehr innovativ und es wurden bei der Techno­logie große Fortschritte gemacht. Es gibt Gas-​​Kochplatten und sogenannte Sizzle-​​Zones, die das Fleisch mit über 300°C versiegeln und knusprig machen.

Die Hitze kann inzwi­schen mit mehreren Brennern optimal gesteuert werden, die Gas-​​Grills sind mit mehreren Gassorten (Propan, Butan, LPG) zu betreiben, der Reini­gungs­aufwand ist auf ein Minimum gesunken.

Die folgenden Punkte sind wichtig bei der Auswahl einen Gas-​​Grills.

  • Anzahl der Brenner und Temperatur-​​Einstellmöglichkeiten
  • Grill­fläche
  • Mitge­lie­fertes Zubehör
  • Grill­ef­fi­zienz bzw. Gasver­brauch
  • Stand­fes­tigkeit
  • Handhabung, Bedienung und Reinigung
  • Preis-​​Leistungs-​​Verhältnis

Das erscheint Ihnen zu viel des Guten? Die Inves­tition in einen Gas-​​Grill, der Ihnen später auch Freude macht, ist nicht ohne. Gerne helfen wir Ihnen bei der Beurteilung der einzelnen Punkte und bei der Auswahl des optimalen Gerätes für Ihre Bedürf­nisse. Wie gesagt, es muss nicht immer das teuerste Modell sein.

Datenschutz